Gottfried Rudolph freier Theologe
 

Foto Bergkirche, Taufstein

„Die Seele kommt alt zur Welt, aber sie wächst und wird jung. Das ist die Komödie des Lebens. Der Leib kommt jung zur Welt und wird alt. Das ist die Tragödie unseres Daseins.“ – Oscar Wilde

Tiefe und Spiritualität im täglichen Leben entdecken

Freie Seelsorge/ bzw. Seelenpflege ist keine Problemlösungsmethode und keine Therapie. Ihr Ziel ist es nicht das Leben problemfrei zu machen, sondern dem gewöhnlichen Leben durch Seelenhaftigkeit Tiefe und Wert zu verleihen.

Dies geschieht u.a. in Form von einfühlenden Gesprächen:

  • Achtsamkeit und Beobachtung, wie sich die Seele darstellt und wie sie wirksam wird
  • Umgang mit unterschiedlichen Gefühlen (z.B. Trauer)
  • Fragen an die eigene Religion / Konfession
  • Wahrnehmung und Wiederentdeckung von Spiritualität